Na hoppla. Da scheint jemand aber wirklich sehr beschäftigt zu sein. Nachdem James Franco (33) schon nicht bei der Broadway-Produktion von Tennessee Williams (†71) Klassiker „Sweet Bird of Youth“ mitmachte, sagt er jetzt sogar sein nächstes Projekt ab.

Der Planet der Affen-Darsteller hat wohl keine Angst um die Zukunft und wählt sich seine neuen Aufgaben ganz sorgsam aus. So kann es auch mal passieren, dass das ein oder andere Projekt aus zeitlichen Gründen doch gestrichen wird. So erging es jetzt auch seiner Rolle in der Verfilmung des Buches von Anthony Bruno „The Iceman: The True Story of a Cold-Blooded Killer“. Ein Insider sagte zu der amerikanischen Onlineseite JustJared: „James zog sich aus dem Projekt, da es zu keiner Einigung in wichtigen vertraglichen Fragen kam. Diese waren jedoch nicht in finanziell.“ Geld scheint also nicht das Problem gewesen zu sein, allerdings droht das Projekt jetzt zu scheitern, wie die Quelle weiter verriet: „Jetzt sieht es so aus, als würde das gesamte Projekt auseinanderfallen.“ James sollte die Rolle des Mentors Robert Pronge spielen. Michael Shannon (37) hätte dann die Hauptrolle des „Icemann“ Kuklinski gespielt, welcher tatsächlich existierte. Die Handlung des Films würde auf der wahren Geschichte des amerikanischen Schwerverbrechers beruhen, welcher über 200 Männer ermordete. Sein erstes Opfer tötete er nach eigenen Angaben im Alter von 13 Jahren.

Sicherlich wäre dies wieder ein spannender, aber auch schockierender Film geworden. Die Dreharbeiten hätten in diesem Dezember beginnen sollen. Vielleicht findet sich ja noch eine Einigung oder wenigstens ein würdiger Ersatz für James Franco, denn es wäre schade, diesen Film nicht zu verwirklichen.

Anne Hathaway und James Franco bei den Oscars 2011
Getty Images
Anne Hathaway und James Franco bei den Oscars 2011
Hugh Grant und Anna Eberstein im Januar 2019
Getty Images
Hugh Grant und Anna Eberstein im Januar 2019
Mark Wahlberg bei der "Mile 22"-Premiere in Kalifornien
Getty Images
Mark Wahlberg bei der "Mile 22"-Premiere in Kalifornien


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de