Immer wieder hört man von schrecklichen Vorfällen, bei denen Kinder von denen missbraucht werden, die sich eigentlich um ihre Erziehung oder auch ihre Bildung kümmern sollten. So passierte es nun wieder in den USA - der Täter ist ein Mann, der Jahre lang mit dafür verantwortlich war, dass Kinder gebannt vor den Fernsehern verharrten und die Sesamstraße schauten.

Fernando Rivas war bis vor Kurzem ein Grammy-ausgezeichneter Komponist für die „Sesamstraße“ und den Disney Channel. Außerdem arbeitete er als Lehrer an einer Privatschule, wo er den Kids etwas über Musik beibrachte. Doch mit alledem ist nun Schluss, denn wie der Charleston Post and Courier berichtet, wurde Rivas schon im April von der Polizei aus seiner Wohnung geführt und für Kinderpornografie angeklagt. Der Komponist soll Fotos von einem vierjährigen Mädchen gemacht haben, auf dem die Kleine nackt und in Handschellen zu sehen war. Als Rivas von der Polizei festgenommen wurde, soll er sogar zugegeben haben, die Bilder geschossen und dann an zwei weitere Personen per Email geschickt zu haben.

Nun will Rivas von alledem aber nichts mehr wissen und plädierte bei der ersten Anhörung auf „nicht schuldig“! Im April wurde er nach einer Kautionszahlung wieder auf freien Fuß gesetzt und steht seitdem unter Hausarrest – mit den Auflagen, dass er eine elektronische Fußfessel tragen muss, kein Internet benutzen darf und sich strengstens von Kindern fernhalten muss. Wenn ihm aber nun vor Gericht trotz seiner Unschulds-Bekundungen nachgewiesen wird, dass er wirklich ein kleines Mädchen in pornografischem Rahmen ablichtete, wird er wohl für lange Zeit hinter Gittern landen. Wir bleiben dran!

Caroll Spinney mit "Sesamstraße"-Charakteren im Mai 2017
Getty Images
Caroll Spinney mit "Sesamstraße"-Charakteren im Mai 2017
Bert und Ernie
Getty Images
Bert und Ernie
Caroll Spinney mit dem "Sesamstraße"-Star Oscar im September 2015
Getty Images
Caroll Spinney mit dem "Sesamstraße"-Star Oscar im September 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de