So regelmäßig wie Jon Hamm (43) in der Sesamstraße zu sehen ist, könnte man fast vermuten, er hätte eine neue Rollenfigur gefunden, nachdem das Aus für Mad Men beschlossene Sache ist. Nachdem er beim letzten Besuch Elmo beim Fertigen einer Skulptur half, widmete er sich dieses Mal Murray. Zwischen den beiden kam es zu großen Emotionen und wahren Gefühlsausbrüchen!

Als Schauspieler ist der 43-Jährige es gewohnt, verschiedene Emotionen darstellen und transportieren zu können. Und siehe da - er kann nicht nur "mad", sondern auch "schuldig" sein. "Wenn du dich schlecht fühlst, weil du etwas getan hast, was du nicht hättest tun sollen", erklärt er seinem flauschigen Gesprächspartner zunächst mit Worten und später mit seiner Mimik das unschöne Gefühl. Murray zeigt sich äußerst lernfähig und weiß nun genau, was mit "Schuld" gemeint ist. Doch da er als Puppe über ein eingeschränktes Repertoire an Emotionen verfügt, hat das orangene Plüschtier auch Lernbedarf hinsichtlich "Frust" und "Erstaunen".

Doch Jon wäre nicht ein begehrter Schauspieler, wenn er Murray nicht auch diese Gefühle beibringen könnte. Die emotionale Unterichtsstunde seht ihr in diesem witzigen Clip:

Jon Hamm und Sarah Silverman
Getty Images
Jon Hamm und Sarah Silverman
Bert und Ernie
Getty Images
Bert und Ernie
Jon Hamm und Sarah Silverman bei den Film Independent Spirit Awards 2018
Getty Images
Jon Hamm und Sarah Silverman bei den Film Independent Spirit Awards 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de