Es ist längst bekannt, dass Robert Pattinson (25) neben seiner Vorliebe für die Schauspielerei auch ein begnadeter Musiker ist. Im ersten Film der Vampir-Saga, Twilight, hat er sogar eigene Songs beigesteuert, danach kamen immer wieder Gerüchte auf, der Frauenschwarm strebe eine richtige Musikkarriere an. Auf der Breaking Dawn-Pressekonferenz in Berlin wurde der 25-Jährige dann auch prompt gefragt, wann es denn mit der Musik bei ihm losginge und ob es vielleicht sogar ein Duett mit seinem „Twilight“-Kollegen Taylor Lautner (19) geben könnte.

Die zwei konnten zunächst nicht anders, als laut loszulachen, denn die Vorstellung, gemeinsam ins Mikrofon Songs zu trällern, kam ihnen offenbar sehr absurd vor. Nichtsdestotrotz ließ Robert über seinen Kumpel verlauten: „Er ist ein wunderbarer Sänger und noch besserer Tänzer. Und er kann auch hervorragend Bongos spielen!“ Grundsätzlich scheint der Edward-Darsteller aber selbst noch nicht bereit dazu zu sein, demnächst als Musiker durchzustarten. „Ich habe viel zu viel Angst vor Kritik, ich fühle mich schon nach schlechter Kritik im Film schlecht. Aber im Film kann man die Schuld wenigstens vielen anderen Leuten zuschieben“, lachte der Vampir-Schnuckel.

Und Taylor? Der äußerte sich gar nicht erst zu der Musikfrage. Offenbar geht es ihm da ganz ähnlich wie seinem Kollegen Rob. Schade eigentlich...

Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Getty Images
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018
Andreas Rentz/Getty Images
Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018
Stephenie Meyer, Taylor Lautner, Robert Pattinson, Mackenzie Foy und Kristen Stewart, 2012
Getty Images
Stephenie Meyer, Taylor Lautner, Robert Pattinson, Mackenzie Foy und Kristen Stewart, 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de