Erst heute wurde bekannt, dass das erfolgreiche Coaching-Format Die Super Nanny nach sieben Jahren [Artikel nicht gefunden] wird. Somit lief bereits am 16. November die letzte Folge der Sendung, in der Diplom-Pädagogin Katia Saalfrank (40) Problem-Familien unter die Arme greift.

Das Aus der „Super Nanny“ kam für viele überraschend, auch wenn in der Vergangenheit die Sendung oft kritisiert wurde. So bemängelte die „Kommission für Jugendmedienschutz“, dass das Format gegen die Menschenwürde verstoßen würde. Katia Saalfrank und ihr Team hätten bei Misshandlungen nicht schnell genug eingriffen und die Szenen stattdessen aufgezeichnet und immer wieder im TV gezeigt. Die Absetzung soll aber nichts mit diesen Vorwürfen zu tun haben und man hätte sich stattdessen in Absprache mit der 40-Jährigen auf ein Ende der Sendung geeinigt.

Ein Schritt, der viele Promiflash-Leser traurig stimmt. So schreibt „Freibergmichelle“: „Ich finde es schade, weil sie immer einen guten Job gemacht hat. Und denkt mal an die Kinder, die immer so leiden mussten. Denen geht es jetzt viel besser. Schade, du hast immer einen guten Job gemacht :D“ Auch Leserin „Angie“ ist enttäuscht von dem TV-Aus der „Super Nanny“ und sagt: „Ihre Sendung habe ich sehr sehr gerne gesehen!“ Sie gibt sogar zu, dass sie durch die Sendung viel gelernt hätte. „Für die, die Katia Saalfrank kritisieren: Ihr habt echt keinen Plan von Kindern & Erziehung!!!!!“, so ihr abschließender Kommentar.

Und auch zahlreiche andere Leser geben den beiden recht und sind betrübt. Natürlich werden auch immer mal wieder Stimmen laut, die sich freuen, dass die Sendung nicht mehr länger produziert wird. So schreibt „bebe“: „Endlich! Diese Sendung braucht kein Mensch und sollte nur die Sensationsgier der Zuschauer stillen.“

Letztendlich überwiegt aber wohl die traurige Stimmung über das TV-Aus der „Super Nanny“.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de