Das ist wohl die beste Entscheidung, die die irische Sängerin Sinéad O'Connor (45) treffen konnte: Nachdem sich die 45-Jährige in der vergangenen Woche innerhalb kürzester Zeit zwei Mal das Leben nehmen wollte und immer wieder über Twitter um Hilfe bat, ob man ihr nicht Adressen und Kontakte guter Psychologen oder Therapeuten schicken könnte, hat sie sich nun in eine Klinik einliefern lassen. Seit Jahren leidet Sinéad an Depressionen sowie an einer bipolaren Störung.

Ihren Entschluss, sich nun längerfristig in ärztliche Aufsicht zu begeben, kündigte sie ebenfalls auf Twitter an: „Ich werde nun ein paar Wochen verschwinden. Aber ich komme zurück. Macht euch keine Sorgen. :) Ich gehe in ein Krankenhaus. Behandlung wegen Depressionen. Immer noch nicht wieder ganz gesund. Aber die werden mich schon wieder aufrichten. Also werde ich zurück kommen...und lachen.“ Auch wir hoffen, dass es Sinéad nach ihrem Klinik-Aufenthalt endlich wieder etwas besser geht und wünschen ihr und ihrer Familie viel Kraft für die kommenden Wochen.

Sinead O'Connor beim Feile Music Festival 2019
Getty Images
Sinead O'Connor beim Feile Music Festival 2019
Sinéad O'Connor 2013 in Frankreich
Getty Images
Sinéad O'Connor 2013 in Frankreich
Sinéad O'Connor bei einem Konzert in Brüssel im April 2012
Getty Images
Sinéad O'Connor bei einem Konzert in Brüssel im April 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de