Acht Jahre lang mussten sich die deutschen Junggesellen selbst um ihr Liebesglück kümmern, aber mit der Neuauflage von Der Bachelor konnte sich in diesem Jahr wenigstens der Hamburger Paul Janke (30) über ein wenig Mithilfe seitens RTL freuen.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnte die Kuppel-Show das Sprungbrett DSDS im Vorprogramm nutzen und in Zahlen sogar darüber hinausschießen. Spannung, Streit, Tränen, verführerische Dates und die Teilnehmerinnen, die vom romantischen Dorfmädel bis zur zotigen Sexbombe alle Klischees bedienten, schienen die Zuschauer zu überzeugen. Das große Liebesfinale am Mittwoch-Abend überholte sogar das Achtelfinalhinspiel der Fußball Champions League bei der Konkurrenz Sat.1. Die Zuschauer interessierten sich offenbar mehr für den liebestollen Ex-Fußballer mit der letzten Rose, als für die aktiven Kicker aus München und Basel.

Wie DWDL ermittelte, erhielt die Sendung um den Rosenkavalier mit stattlichen 5,8 Millionen Bachelor-Begeisterten einen neuen Rekordwert. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum betrug demnach ganze 17,3 Prozent. Bei der Zielgruppe, den 14 - 49-Jährigen, erreichte der Bachelor mit 3,45 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 24,6 Prozent sogar den eindeutigen Tagessieg vor Bohlens (58) Castingshow und dem Fußballspiel. Nachdem es mit der Auserwählten Anja (27) nun doch nicht geklappt hat, könnte sich Paul doch eigentlich erneut auf die Suche nach seiner Traumfrau begeben. Für den Sender würde es sich lohnen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de