Für den Sommer 2012 zeigte Armani eine Kollektion Ton in Ton in dunklem, mystischem Nachtblau. Und nun das! Jetzt schickte das Modehaus seine Models in knalligen Herbst-Looks über den Laufsteg und überraschte vermutlich so einige mit dieser Farbwahl für die nächste Wintersaison. Hätte man doch eher das Nachtblau der Sommerkollektion im Winter erwartet und die leuchtenden Nuancen vermutlich für den Sommer gewählt. Doch vielleicht wollte Giorgio Armani (77) eben diese Gewohnheit einmal umkehren.

Wie auch immer man das sehen möchte, die Show auf der Mailand Fashion Week war dennoch fabelhaft anzusehen. Als Basis für seine Entwürfe wählte der Designer schlichtes Schwarz und sanftes Grau. Dazu ließ er es krachen, was das Zeug hält. Knalliges Orange und kräftiges, leuchtendes Pink machten die Show zu einem wahren Farbspektakel. Beide Farben kamen in all ihren Nuancen zum Einsatz. Die Schnitte der Kollektion waren eher schlicht und geradlinig, fast schon maskulin gehalten. Somit konnten die verwendeten Farben umso mehr zur Geltung kommen und wurden in ihrer Wirkung nicht durch unnötige Formen und Nähte beeinflusst. Toll war auch die Wahl der flachen Schuhe zu den verschiedenen Looks.

Als Inspiration für diese Kollektion und vor allem die Farbwahl soll dem Designer laut style.com ein Sonnenuntergang in der Wüste gedient haben. Somit könnte man meinen, Armani möchte in den nächsten Winter ein wenig Sonne und Wärme bringen. Ein schöner Gedanke mit noch schöneren und vor allem gelungenen Entwürfen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de