Schauspielerin Rachel Bilson (30) hat ja bekanntlich ein kleines Problem mit ihrem Körper, denn ein Loch, das sie sich in jungen Jahren stechen ließ, wird sie einfach nicht mehr los. Wie wir bereits berichteten, verriet sie gegenüber dem Magazin People: „Ich habe zwar keine Tattoos, aber ich hatte mal ein Bauchnabel-Piercing und acht Ohrpiercings. Das Bauchnabel-Piercing habe ich mir stechen lassen, als ich noch ganz jung war und das Loch ist nie richtig zugewachsen. Ich denke, mit solchen Sachen bin ich jetzt durch.“

Dieses Ärgernis wäre ihr wohl erspart geblieben, wenn sich der O.C. California-Star vorher über die Tücken von Piercings informiert hätte, denn nicht alle gestochenen Löcher bleiben ihren Besitzern für immer erhalten. „Die am Nabel bleiben allerdings tatsächlich meist, während kleine am Ohr sich häufig verschließen, wenn man keinen Stecker drin hat. Auch an der Brust gehen sie wohl schnell wieder zu, an der Nase bleiben sie allerdings meist“, bestätigte Schönheits-Chirurg Dr. Mark A. Wolter gegenüber Promiflash.

Da hätte sich Rachel also besser ein Brustwarzenpiercing à la Rihanna (24) stechen lassen können, auch wenn diese „Jugendsünde“ bestimmt für mehr Aufregung gesorgt hätte!

Rachel BilsonWENN
Rachel Bilson
Rachel BilsonIvan Nikolov/WENN.com
Rachel Bilson
RihannaWENN
Rihanna


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de