Ein Schock für ihre Fans: Erst jetzt kam heraus, dass Tila Tequila (30) vergangene Woche beinahe gestorben wäre. Der Reality-Star erlitt nachts plötzlich ein Hirn-Aneurysma und musste mit Blaulicht ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie eine Quelle gegenüber radaronline.com berichtet, wachte die 30-Jährige mitten in der Nacht mit Schmerzen auf, die durch das Aneurysma, eine Arterienerweiterung, ausgelöst wurden. Um die kaum auszuhaltenden Schmerzen zu lindern, nahm Tila kurzerhand einige verschreibungspflichtige Schmerzmittel ein und erlitt zudem auch noch eine Überdosis. „Tila brach nach der Überdosis alles auf ihrem Bett aus und dachte, sie würde sterben. Sie schrie um Hilfe und in ihrer Verzweiflung zerbrach sie ihr Schlafzimmerfenster und wollte dort rausspringen.“ Glücklicherweise schaffte sie es in ihrer Not noch irgendwie, einem Bekannten eine Textnachricht zu senden. „Ein Freund eilte zu ihr, nachdem er eine verwirrende Nachricht erhielt. Er fand sie mit Krämpfen im Bett vor und rief den Notarzt“, so die Quelle weiter.

Im Krankenhaus stabilisierten die Ärzte sie gerade rechtzeitig, unklar ist allerdings noch, ob Tila bleibende Hirnschäden davonträgt. „Sie kann immer noch nicht richtig sprechen“, wird die Quelle zitiert. Wollen wir hoffen, dass es Tila Tequila bald wieder besser geht.

Tila TequilaRHS/WENN.com
Tila Tequila
Tila TequilaJudy Eddy/WENN.com
Tila Tequila
Tila TequilaRHS/WENN.com
Tila Tequila


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de