Der Druck, unter dem die Menschen in Hollywood offenbar zu stehen scheinen, muss fast unerträglich sein. Immer häufiger entdeckt die Presse hübsche Frauen oder attraktive Männer von einst, die nicht mehr mit dem Fakt zurechtkommen, dass auch sie älter werden. Deshalb wird der Gang zu einem Schönheitschirurgen immer populärer und gehört in der Welt der Reichen und Schönen scheinbar schon längst zum guten Ton. Doch nicht nur alternde Stars lassen kosmetische Eingriffe an sich vornehmen, sondern auch immer mehr jüngere Bekanntheiten legen sich freiwillig unter das Messer.

Aktuell scheint es wohl Ashley Judd (43) getroffen zu haben, die in früheren Zeiten für ihre makellose Haut und ihr elfenhaftes Aussehen bekannt war. Jetzt aber hat die Schauspielerin ganz offensichtlich einiges an sich verändern lassen, wie der Vergleich mit einer älteren Aufnahme der Brünetten zeigt. Ashley sieht aus wie jede Frau, die zu Botox greift: starr, maskenhaft und auf komische Weise koboldartig. Besonders die Wangen hat sie sich unterspritzen lassen und auch die Augenpartie sieht gestrafft aus. Insgesamt ist eine deutliche Veränderung erkennbar, die leider nicht unbedingt positiv ist. Vielmehr sieht Ashley sehr unnatürlich und fast schon ein wenig aufgedunsen aus.

Warum vor allem die weiblichen Starlets nicht zu ihrem Alter sowie ihrem Aussehen stehen können, bleibt nach wie vor ungeklärt. Rätselhaft ist somit weiterhin, warum sie sich operieren lassen, obwohl sie eigentlich wunderschöne Frauen sind, die so etwas überhaupt nicht benötigen.

Elizabeth Olsen, Kate Bosworth und Priyanka Chopra
Getty Images
Elizabeth Olsen, Kate Bosworth und Priyanka Chopra
Ashley Judd, Schauspielerin
Getty Images
Ashley Judd, Schauspielerin
Ashley Judd beim Tribeca Film Festival 2018
Getty Images
Ashley Judd beim Tribeca Film Festival 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de