Was gibt es Schöneres, als sich mal wieder einen wirklich tollen Liebesfilm im Kino anzuschauen, der so richtig unter die Haut geht... Das dachte sich nun wohl auch Regisseur und Filmproduzent Johannes Thielmann (30), der momentan an seinem Debütkinospielfilm arbeitet, der genau das sein soll: Ein richtiger Liebesfilm, ein sogenanntes Großstadtmärchen über die große Liebe, voller Sehnsucht und Zufällen – ganz wie im wahren Leben eben.

„Im Augenblick der Liebe“ soll der melancholisch-moderne Kinofilm heißen, der mit Anspruch unterhalten soll und in dem Bettina Zimmermann (36) und Bruno Eyron (47) die Hauptrollen übernehmen werden. Auch ein paar andere bekannte Gesichter konnten für das außergewöhnliche Projekt gewonnen werden, darunter die ehemalige GZSZ-Darstellerin Jessica Ginkel (31) sowie Hannes Jaenicke (52), Johannes Hauer (27) und Sina Tkotsch (21), welche den meisten wohl durch ihre Rollen in „Das Dschungelkind“ oder „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ bekannt sein dürfte.

Das universell erzählte Großstadtmärchen handelt von zwei Menschen, die schlicht füreinander bestimmt sind, sich jedoch in der Anonymität der Großstadt zu verlieren scheinen. Zu fest verankert sind sie in ihrem jeweiligen Alltag, bis ein ganz zufälliger Augenblick dafür sorgen könnte, dass die beiden doch noch zueinanderfinden. Hört sich doch schon einmal vielversprechend und nach einem wirklich tollen Kinoerlebnis an, oder? Doch wie es meist so ist, scheitern solch interessante Projekte wie „Im Augenblick der Liebe“ an der Finanzierung und oftmals verlaufen sich so wunderbare Storys, wie wir sie hier haben, letztlich im Sande.

Deshalb soll auch dieser Film, ähnlich wie bei „Stromberg“ oder auch „Hotel Desire“ über das sogenannte „Crowdfunding“ finanziert werden. Das heißt, die Fans finanzieren im Vorhinein das Projekt, das dann ab einer bestimmten Investitionssumme in die Tat umgesetzt werden kann. Wer sich also dazu entschließt, das Projekt als Privat-Investor zu unterstützen, dem winken natürlich nicht nur eine Gewinnbeteiligung an sämtlichen Erlösen des Filmes, sondern auch die Möglichkeit bei der Produktion hautnah mit dabei zu sein, wie beispielsweise beim Besuch des Sets oder einer Studiobesichtigung. Wer also über eine ganz besondere Investition nachdenkt, kann ab 5.000 Euro das Projekt „Im Augenblick der Liebe“ unterstützen, nähere Infos dazu findet ihr hier.

Bleibt zu hoffen, dass dieses Projekt tatsächlich bald in die Tat umgesetzt werden kann, denn sowohl Drehbuch als auch der Cast scheinen doch sehr vielversprechend zu sein! Und so ein richtig toller Liebesfilm, der wirklich unter die Haut geht, das wäre doch mal wieder einen Kinobesuch wert, oder?

Sina TkotschFutur Film
Sina Tkotsch
Jessica GinkelFutur Film
Jessica Ginkel
Jessica Ginkel, Sarah Tkotsch und Sina TkotschRick Sonnemann/WENN.com
Jessica Ginkel, Sarah Tkotsch und Sina Tkotsch


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de