Mit dem traurigen Geständnis seiner schlimmen Kindheit, den damit verbundenen Prügelattacken seines gewalttätigen Vaters und den sichtbar gebliebenen Narben rührte DSDS-Kandidat Joey Heindle (18) nicht nur seine Fans, sondern sogar den ehrfürchtigen Chefjuror Dieter Bohlen (58) fast zu Tränen. Der 18-Jährige musste in seiner Kindheit gegen viele Dämonen kämpfen. Mit 14 geriet Joey dann sogar auf die schiefe Bahn – Drogenkonsum inklusive.

Denn als der Münchner ein Teenager war, ließen sich seine Eltern scheiden. Und obwohl die Erinnerungen an seinen Vater alles andere als gut sind, nahm ihn die Trennung seiner Eltern damals zutiefst mit. Der Bravo erzählt er: „Als ich 14 war, ließen sich meine Eltern scheiden. Danach stürzte ich ab, nahm Drogen, trank Alkohol und rauchte jeden Tag eine Schachtel Zigaretten.“ Das blieb nicht unbemerkt. „Ich sah runtergekommen aus, hatte Augenringe, ein bleiches Gesicht und die Finger waren gelb vom Nikotin“, so der gelernte Beikoch weiter. Im Alter von 16 versuchte er dann, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen und suchte sich eine eigene Wohnung.

Mittlerweile wohnt Joey aber wieder zu Hause bei seiner Mutter und ihrem neuen Mann – zumindest, wenn er nicht gerade in der DSDS-Villa mit seinen fünf anderen Mitstreitern haust.

Joey HeindleFrank Altmann/WENN
Joey Heindle
Joey HeindleFrank Altmann/WENN
Joey Heindle
Joey HeindleWENN
Joey Heindle


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de