Früher war er ein Hippie mit langen Haaren und Kopfbändern. Er studierte Mathematik und Philosophie. Heute ist er einer der bekanntesten Sterneköche Deutschlands. Die Rede ist von keinem Geringeren als Christian Rach (54). Mit seinen Sendungen erzielt er nach wie vor gute Quoten und ist zum festen Bestandteil der Fernsehlandschaft geworden. Er greift verzweifelten Gastronomen unter die Arme und gibt Arbeitssuchenden eine zweite Chance auf dem Arbeitsmarkt.

In einem Interview mit dem Express erklärte der TV-Koch, wie er vom Mathe-Studenten in die Küche kam. „Ich aß in einem kleinen Restaurant und entdeckte dort die Unendlichkeit. Danach wollte ich Koch werden,“ so der 54-Jährige. Seine Eltern seien zunächst von seinem Entschluss, das Studium abzubrechen, um künftig am Herd zu stehen, nicht sonderlich begeistert gewesen, erinnert er sich zurück. „Das war nicht einfach. Als sie dann allerdings meine Ernsthaftigkeit erkannt haben, hatten sie Respekt vor mir.“

Vom heutigen Standpunkt aus betrachtet eine durchaus gute Entscheidung, die sich auch in seinem Lebensrezept niederschlägt: „Man sollte bei sich sein und nicht besorgt zur Seite schauen. Nur dann kann man die Dinge gut machen und Erfolg haben.“

Christian RachRTL / Thomas Pritschet
Christian Rach
Christian Rach(c) RTL / Thomas Pritschet
Christian Rach
Promiflash


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de