In ihrem neuen Clip zu „National Anthem“ übernimmt Lana Del Rey (26) gleich zwei historische Rollen: Marilyn Monroe († 36) und Jacqueline Kennedy (†64). Rapper A$AP Rocky (23) spielt den Mann an ihrer Seite, John F. Kennedy (†46). Ohne Frage – dieses Video polarisiert.

Regisseur Anthony Mandler (39) sprach im Voraus kein Wort über das Video, nach der Premiere vor einigen Tage ist er umso gesprächiger: „Ich wollte nichts im Voraus verraten. Immer, wenn du dich mit dem amerikanischen Kennedy-Fluch auseinandersetzt, ist es als würdest du mit einem geladenen Pulver-Fass jonglieren.“

Gegenüber MTV erklärt er die Idee hinter dem fast acht Minuten langen Clip: „Wir nutzten das Kennedy-Gerüst, um daran diesen neuen Fluch von rassistischen Vorurteilen zu demonstrieren... und das alles in eine moderne Zeit verlagert. A$AP und Lana, als Beispiel für die nächste Generation von etwas. Sogar mit einem afroamerikanischen Präsidenten bleibt es kontrovers ihn John F. Kennedy spielen zu sehen, es bleibt ein Tabu, auch wenn es keins sein sollte.

Die Idee für das Konzept kam übrigens von der Sängerin selbst: „Und ehrlich gesagt, das, was Lana versucht hat zu machen, war einen Prototyp zu erklären, so wie Shakespeare 'Romeo und Julia' schrieb, und das wurde der Prototyp der verbotenen Liebesgeschichte.“ Ob ihr das gelungen ist, könnt ihr ab jetzt selbst beurteilen.

Lana Del Rey, Sängerin
FREDERIC J. BROWN/AFP/Getty Images
Lana Del Rey, Sängerin
Lana Del Rey bei einem Konzert in Newark, New Jersey
Theo Wargo/Getty Images
Lana Del Rey bei einem Konzert in Newark, New Jersey
Lana Del Rey bei den Elle Style Awards 2016
Anthony Harvey/Getty Images
Lana Del Rey bei den Elle Style Awards 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de