Wer ins Show-Business will, muss einiges in Kauf nehmen. So anscheinend auch die Kandidatinnen von Bar Refaelis (27) neuer Model-Show „Million Dollar Model“, die Ende des Sommers auf ProSieben laufen wird.

Laut einer Berichterstattung der B.Z. haben es diese Verträge nämlich mächtig in sich. Beispielsweise müssen sich die Mädchen auch „in unangenehmen Situationen“ filmen lassen und auch schauspielerische Einlagen sind gefragt. „Die Mitwirkende ist außerdem mit einer dramaturgischen Einflussnahme der Produktionsfirma auf den Ablauf, Ergebnisse der Fotoshootings und das Ergebnis der Finalfolge einverstanden“, so ein Ausschnitt aus dem Vertrag.

Internet und private Telefonate sind tabu. Alles, was die Mädchen mit ihren Familien und Freunden während der Aufnahmen besprechen, wird aufgezeichnet. Die Aufwandsentschädigung liegt bei 200 Euro pro Folge – fünf soll es insgesamt geben, doch nicht jedes der zehn Mädchen erreicht natürlich das Finale. Richtig hoch sind die Summen hingegen bei Verstößen gegen die Verträge. Plaudern die Mädchen zu viel aus, droht eine Strafe von 50 000 Euro. Ein versäumter Termin kostet 10 000 Euro. Was es zu gewinnen gibt, ist ebenfalls noch unsicher: „Nach derzeitiger Planung bekommt die Gewinnerin einen Geldgewinn. Änderungen bleiben vorbehalten.“

Bar RefaeliC.Smith/ WENN.com
Bar Refaeli
Bar RefaeliWENN
Bar Refaeli
Bar RefaeliWENN
Bar Refaeli


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de