In der Kürze liegt die Würze lautet ein bekanntes Sprichwort, welches sich genauso auf die nominierten Kurzfilm-Beiträge der „Shocking Shorts Awards“ übertragen lässt. Schon zum 13. Mal wurde der begehrte Filmpreis für Nachwuchs-Regisseure aus den Kategorien Action, Krimi, Thriller, Horror und Mystery in München verliehen. Promiflash war für euch vor Ort und hat nicht nur den Gewinner im Gepäck, sondern auch jede Menge spannende Eindrücke von einer ziemlich außergewöhnlichen Preisverleihung. Von den über 200 eingereichten Beiträgen schafften es letztendlich drei Filme in die finale Auswahl: „Souterrain“ von Erwin Häcker, „Too Focused“ von Jan-Christian Friedrich und „Herr Alptraum und die Segnungen des Fortschritts“ von Schwarwel (43).

Doch wer konnte die gut besetzte Fach-Jury, die aus Star-Regisseur Dr. Dieter Wedel (69), Esther Schweins (42), Max Riemelt (28), Dominique Horwitz (55), Mirjam Weichselbraun (30), Sebastian Fitzek (40), Marcus Ammon und Jonathan Bennett (31) bestand, letztendlich überzeugen? Diese Frage sollte im atmosphärisch auf Hochspannung getrimmten Münchener Tivoli-Kraftwerk geklärt werden. Vor einer Kulisse, die wie das Labor eines verrückten Professors aussah, konnten die 600 Gäste, unter denen auch Stars wie David Kross (22), Sara Nuru (22), Maja Maneiro (30), Jacob David Weigert (30), Hannes Jaenicke (52), Sarah Knappik (25), Barbara Meier (25) und Annemarie Warnkross (34) anwesend waren, die Kurzfilme in voller Länge bewundern und sich dabei natürlich auch dementsprechend schocken lassen. Bevor wir euch aber den Gewinner des „Shocking Shorts Award“ 2012 verraten, gibt es noch einen Rückblick auf den ersten Gewinner dieses Preises.

Kein Geringerer als Florian Henckel von Donnersmarck (39) konnte sich im Jahre 2000 über die Auszeichnung des Senders „13TH STREET Universal“ freuen und das öffnete ihm im wahrsten Sinne des Wortes die Türen nach Hollywood. Auf dem bisherigen Höhepunkt seiner Karriere steht der Oscar für seinen Film „Das Leben der Anderen“. In diese berühmten Fußstapfen darf nun Erwin Häcker treten, der für sein Werk „Souterrain“ die heißbegehrte Trophäe mit nach Hause nehmen durfte. Neben dieser Trophäe darf er sich über einen zweiwöchigen Backstage-Pass für Hollywood freuen, wo er im Rahmen des „Universal Studios Filmmasters Program“ alle wichtigen Stationen einer klassischen Hollywood-Produktion durchlaufen wird. An dieser Stelle möchte auch Promiflash dem Gewinner Erwin Häckel herzlich gratulieren und wer weiß, vielleicht sieht man ihn ja bald auch auf einer der nächsten Oscar-Verleihungen?

Barbara Meier und Klemens Hallmann bei der Golden Globes After Party 2019
Getty Images
Barbara Meier und Klemens Hallmann bei der Golden Globes After Party 2019
Sara Nuru bei einem Event von Designerin Lara Krude
Getty Images
Sara Nuru bei einem Event von Designerin Lara Krude
"Let's Dance"-Teilnehmer 2014
Sascha Steinbach/Getty Images
"Let's Dance"-Teilnehmer 2014
Sarah Knappik, TV-Gesicht
Getty Images
Sarah Knappik, TV-Gesicht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de