Im Februar dieses Jahres machte der einstige DSDS-Teilnehmer Menowin Fröhlich (24) ein schockierendes Geständnis und gab öffentlich zu, kokainabhängig gewesen zu sein. Und das ausgerechnet, kurz nachdem er als Kandidat bei „Deutschland sucht den Superstar“ vorsang. Sogar vor dem großen Finale, aus dem er immerhin als Vizegewinner hervorging, soll er Drogen genommen haben. Mittlerweile hat sich der Sänger aber längst dazu entschlossen, einen Neustart zu wagen und den gefährlichen Substanzen abgeschworen. Menowin hat sich sogar vorgenommen, Vorbild für junge Menschen zu werden.

In einem Interview mit RTL betonte der einstige Skandalkandidat, wie wichtig es ihm sei, anderen Menschen zu helfen, nicht auf die schiefe Bahn zu geraten. „Ich möchte Vorbild für andere Menschen sein, ich will mich für Kinder und Jugendliche einsetzen. Ich will in die Schulen gehen in Deutschland und sagen, 'Bitte guckt mich an, macht es anders, hört auf mich.'“ Hört sich wirklich danach an, als habe Menowin sich verändert.

Auch wenn sich seine Einstellung gewandelt hat, so sind seine Fans von DSDS immer noch die gleichen geblieben. Während einer Autogrammstunde wurde der 24-Jährige von seinen Anhängern bejubelt und umarmt wie schon zu Zeiten der Castingshow.

Menowin FröhlichWENN
Menowin Fröhlich
Menowin FröhlichPromiflash
Menowin Fröhlich
Menowin FröhlichPatrick Hoffmann/WENN.com
Menowin Fröhlich


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de