Mit so einem Auftritt hätte wohl niemand bei X Factor gerechnet: Nicht nur die neue Jury, bestehend aus Guano Apes-Frontfrau Sandra Nasic (36), Sarah Connor (32), H.P. Baxxter (46) und Moses Pelham (41) waren mehr als verblüfft von der Performance der Band „Rune“ am ersten X Factor-Wochenende, auch die Zuschauer hatten diese Version des David Guetta (44)-Songs „Titanium“ nicht erwartet. Denn als die vier ganz in weiß gekleideten Jungs die Bühne betraten, wirkten sie noch ganz harmlos.

„Wir sind die Band 'Rune' aus Karlsruhe. Wie die Runen – das waren altgermanische Schriftarten. Sie standen für Energie und Stärke. Wir haben uns deswegen so genannt, weil der Name kurz und prägnant ist und wir auch auf der Bühne Stärke und Energie präsentieren wollen“, stellten sie sich vor. Doch mit wie viel Energie sie dann den Song performten, war wirklich überraschend. Der Frontmann rockte die Nummer so dermaßen, dass es selbst Sandra nicht mehr im Sessel hielt und sie freudestrahlend mit ihrem X aufsprang. Auch die anderen Juroren waren fasziniert von der Band, die den ganzen Saal zum Kochen brachten.

„Danke schön, das hat so gut getan! Bei mir ist gerade alles wieder so ein bisschen frei gepustet worden“, meinte Sandra nach dem Auftritt und auch Sarah war positiv überrascht: „Da kommt ihr so daher, alle vier in Weiß – die Farbe der Unschuld – und dann so was!“ H.P. fand sogar: „Die Version finde ich besser als das Original! Gerade der Part, als ich dachte, du wolltest mich umbringen...“, scherzte er und auch Moses freute sich schon auf ein Wiedersehen mit den Jungs: „Ich bin schon echt gespannt, wie eure eigenen Stücke sind, ob die auch dieses Spannungsfeld haben.“ Dem können wir uns nur anschließen und freuen uns schon auf „Rune“ im Bootcamp!

X FactorRTL / Guido Lange
X Factor
X FactorVOX/Bernd-Michael Maurer
X Factor
X FactorVOX / Det Kempke
X Factor


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de