DSDS-Zweiter Daniele Negroni (17) ist ein verrückter Typ, das wissen wir alle. Das ist aber nicht erst seit seiner Zeit bei „Deutschland sucht den Superstar“ so. Was er vorher so in der Schule verbrochen hat, erzählte er jetzt der Bravo im Interview.

„Manchmal vermisse ich die Schule“, gestand Daniele. Ein Grund dafür sind die vielen Streiche, die er und seine Mitschüler parat hatten. Da wurde beispielsweise der Füller von jemandem aufgeschraubt, sodass seine Arbeit nach und nach von Tinte bedeckt wurde und auch die Lehrer hatten bei Danieles frecher Art manchmal was zu lachen. Einmal sogar besonders, denn ein Streich ging nach hinten los: „Im Schullandheim wollten wir unseren Lehrer verarschen, haben einen Eimer mit Wasser gefüllt und auf die Tür gestellt. Der Plan war, dass der Lehrer die Tür öffnet und das Wasser auf ihn kippt. Doch mein verpeilter Kumpel hat den Eimer nach fünf Minuten vergessen und die Tür selbst aufgemacht.“

Da wird dann der Lehrer ordentlich etwas zu lachen gehabt haben. Für Daniele war und ist es auf jeden Fall eine klare Sache: „Mit Spaß übersteht man auch den schlimmsten Schultag!“

Daniele NegroniPromiflash
Daniele Negroni
Daniele NegroniPromiflash
Daniele Negroni
Daniele NegroniPatrick Hoffmann/WENN.com
Daniele Negroni


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de