Heute wird die Verleihung des Deutschen Fernsehpreises im TV übertragen, doch bei uns bekommt ihr schon einmal einen Vorgeschmack darauf, was dabei in modischer Hinsicht geboten wird.

Carolin Kebekus
Frank Altmann/WENN.com
Carolin Kebekus

Carolin Kebekus (32) zeigte sich bei der Veranstaltung, anders als viele ihrer Kolleginnen, die in edlen, langen Abendroben erschienen, in einem knielangen, fast schon als schlicht zu bezeichnenden, weißen Dress aus der „White Collektion“. Und hinter der steckt ein ganz besonderer junger Mann. Christian Schinnerl heißt der dazugehörige Designer, der mit seinen 23 Jahren bereits auf eine bewegte Karriere zurückblicken kann. Er hat bei Vivienne Westwood (71) und Alexander McQueen (†40) gelernt und sieht bei seiner Arbeit nicht nur den funktionalen, sondern stets auch den künstlerischen Aspekt im Fokus. Sein neustes Projekt ist eine Kollektion für Menschen mit Down-Syndrom. „Ich möchte auch in außergewöhnlichen Bereichen arbeiten. Dabei sehe ich mich nicht als Gutmensch, weil ich eine Linie für Behinderte schneidern will. Ich bin Designer – Nicht mehr, nicht weniger“, heißt es in der Pressemitteilung. Genauso viel Understatement wie sein Kreateur, strahlt auch das Kleid mit Bübchenkragen und goldenem Taillengürtel selbst aus. Daumen hoch dafür!

Carolin Kebekus
WENN
Carolin Kebekus
Carolin Kebekus
Agentur Dirk Völler, Köln
Carolin Kebekus