Immer wieder muss sich die schmal gebaute Fashionista Alexa Chung (28) den Vorwürfen stellen, sie sei zu dünn und ihre Figur sei weder normal noch gesund. Derzeit häufen sich mal wieder die Schlagzeilen um die Size-Zero-Dame und viele nehmen ihr ihre Ankündigung, sie wolle 10 Pfund zunehmen, nicht ab.

Auch wenn sie sich häufig in kurzen Kleidern zeigt, betonte sie jetzt noch einmal, dass sie sich in ihrem Körper nicht unbedingt wohl fühle und es satt habe, über ihn definiert zu werden. Generell finde sie es eine Schande, dass Frauen nach wie vor nach ihrem Gewicht bewertet werden, und äußerte gegenüber Fashionista.com ihren Unmut: „Ich denke es ist an der Zeit, dass die Leute anfangen, Frauen weniger nach ihrem Erscheinungsbild zu beurteilen und mehr nach ihrem Intellekt.“

Ihr Stil habe schließlich nicht unbedingt etwas mit ihrem Körper zu tun: „Ich meine man kann meinen Style anerkennen, ohne mein Gewicht zu beachten. Es ist in der Tat nicht voneinander abhängig. Es frustriert mich einfach, weil es nicht heißt, dass ich, nur weil ich in dieser Gestalt existiere, sie empfehle und denke: 'Ich sehe toll aus!'“

Caroline Torem Craig/ WENN.com
Alexa ChungPPNY / GSNY / Splash News
Alexa Chung
Alexa ChungIvan Nikolov/WENN.com
Alexa Chung


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de