Schauspielerin Christina Hendricks (37) kann man nicht so leicht übersehen. Das liegt nicht nur an ihren üppigen Kurven, mit denen sie auf dem Red Carpet gerne mal für Aufsehen sorgt. Auch ihre roten Haare vergisst man nicht so schnell. Doch wenn es nach einem Model-Agenten gegangen wäre, gäbe es diese gar nicht.

In einem Interview verriet sie nämlich jetzt, dass ihre Haarfarbe für einige Kritik sorgte: „Als ich anfing, zu modeln, war ich blond. Doch als ich meinen ersten Job bekam, wollten die, dass ich meine Haare leuchtend rot färbe. Das wollte ich schon immer ausprobieren, aber der Chef meiner Agentur sagte mir: ‚Du siehst furchtbar aus, es ist so hässlich. Du kannst keine roten Haare tragen!’“ Doch die neue Haarfarbe hatte durchaus ihre Vorteile, wie Christina schnell erkennen sollte. „Ich wurde für einige Jobs gebucht, da Rothaarige seltener sind als Blondinen und ich erkannte: ‚Das funktioniert für mich. Ich lasse es so’“, verriet die Mimin der Daily Mail. Auch in Hollywood habe ihr die seltene Haarfarbe geholfen: „Ich glaube, damit sticht man heraus. Die Leute erinnern sich in einem Meer aus Gesichtern an dich. Das hilft mir.“

Da sieht man mal wieder, dass man nicht immer auf andere hören, sondern seinem eigenen Gefühl trauen sollte. Da hat Christina Hendricks ja alles richtig gemacht und zählt jetzt zu den begehrtesten Damen in Hollywood.

Christina HendricksDaniel Tanner/ WENN.com
Christina Hendricks
Christina HendricksWENN
Christina Hendricks
Christina HendricksLia Toby/WENN.com
Christina Hendricks


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de