Obwohl er als 007-Darsteller die Lizenz zum Töten hatte, war der ehemalige James Bond-Star Roger Moore (85) natürlich auch nicht gegen alle Widrigkeiten des echten Lebens gefeit. So bereut er es nicht nur, zu überstürzt geheiratet zu haben, denn noch eine Jugendsünde machte ihm schon oft das Leben schwer, wie er in einem Interview mit The Sun verriet. So erzählte er, dass er früher zu leichtsinnig mit der Sonne umgegangen sei, denn oftmals habe er sich sogar absichtlich für seine Filmkarriere einen Sonnenbrand geholt.

„Niemand hat früher über einen Sonnenschutz oder Sonnencreme nachgedacht. Selbst, als es dann plötzlich Warnungen gab, habe ich nur gedacht: 'Also, mir wird sowieso nichts passieren.' Ich holte mir sogar extra einen Sonnenbrand, um vor der Kamera kein Make-up tragen zu müssen. Jeder Hauptdarsteller hatte damals Sonnenbrand“, verriet er und bereut diese Leichtsinnigkeit nun sehr. Am liebsten würde er sein früheres Ich nun vor den gesundheitlichen Risiken warnen können, denn infolge des Sonnenbrandes hatte Moore schon oft mit Hautkrebs zu kämpfen. Zwar sind wir zurzeit in Deutschland wohl vor einem Sonnenbrand sicher, doch sollte man sich Moores Worte für den kommenden Sommer schon mal zu Herzen nehmen.

Daniel Craig und Rachel Weisz
Getty Images
Daniel Craig und Rachel Weisz


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de