Es ist ein schwarzer Tag für leidenschaftliche James Bond-Fans: Am 23. Mai erlag Roger Moore (✝89) den Folgen seiner schweren Krebserkrankung. Mit stolzen sieben Streifen mimte der gebürtige Londoner bisher am öftesten den smarten Geheimagenten. Doch nicht nur begeisterte Anhänger der kultigen Filmreihe trauern seit heute um den verstorbenen Roger. Auch seine Hollywood-Kollegen melden sich nun mit rührenden Texten zu Wort.

So beispielsweise Bryan Cranston (61): Auf Twitter teilte der Breaking Bad-Star seine letzte Begegnung mit Roger. "Tieftraurig. Sir Roger Moore ist heute gestorben. Erst vor sechs Monaten hatte ich mit ihm eine tolle Unterhaltung über die Schauspielerei. Er war so großzügig und liebenswürdig. Ruhe in Frieden, Mister Bond", schrieb er zu einem gemeinsamen Schnappschuss. Auch eine wahre Reality-Queen schien Rogers filmische Qualitäten sehr zu schätzen zu wissen. "Der ultimative James Bond. Ich bin so traurig, zu hören, dass Roger Moore verstorben ist. Meine Gedanken und Gebete sind jetzt bei seiner Familie", tweetete Kris Jenner (61). "Gladiator"-Star Russell Crowe (53) schien ganz besondere Gefühle mit dem kultigen 007-Darsteller zu verbinden: "Roger Moore, ich habe ihn geliebt."

Durch seine Rolle als James Bond prägte Roger vor allem in den 1970er und 1980er Jahren die Filmwelt. Für seine schauspielerischen Leistungen wurde er unter anderem mit einem Golden Globe und einem Bambi für sein Lebenswerk geehrt. 2007 erhielt der erfolgreiche Brite seinen Stern auf dem Walk of Fame.

Kris Jenner, Kardashian-OberhauptJamie McCarthy / Getty Images
Kris Jenner, Kardashian-Oberhaupt
Russell Crowe, SchauspielerKIKA/WENN.com
Russell Crowe, Schauspieler
Roger Moore als James BondEVERETT COLLECTION, INC. / ActionPress
Roger Moore als James Bond


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de