Anzeige
Promiflash Logo
Roger Moores Sohn findet, James Bond kann keine Frau seinGetty ImagesZur Bildergalerie

Roger Moores Sohn findet, James Bond kann keine Frau sein

27. März 2023, 5:12 - Promiflash Redaktion

Sollte James Bond von einer Frau gespielt werden? Die Fußstapfen des 007 sind groß und haben eine Debatte darüber ausgelöst, wer der nächste Bond wird, nachdem Daniel Craig (55) die Rolle nach fünf Filmen aufgegeben hat. Geoffrey Moore, auch bekannt als Jaffa, dessen Vater den berühmten Geheimagenten in den 70ern und 80ern in sieben Filmen verkörpert hat, mischt sich jetzt in die Diskussion ein. Roger Moores Sohn findet: James Bond darf keine Frau sein!

In einem mutigen Schritt erklärte der Schauspieler und Produzent, dass die Rolle nicht an eine Frau gehen sollte, wie Mirror berichtet. Jaffa erklärte: "Nun, dann ist es nicht mehr James Bond. Ich meine, sie könnte 006, 008 oder 009 sein..." Trotz seiner Vorbehalte gegenüber einem weiblichen James Bond würde Jaffa es gutheißen, wenn es sich um ein eigenes Franchise handeln würde. "Vielleicht wird es einen 'Von den Filmemachern von James Bond kommt Jane oder Jemima Bond' oder was auch immer geben", fügte er hinzu.

Auch Daniel Craig sei dagegen, dass eine Frau die Rolle des 007 übernimmt. Er ist der Meinung, Frauen verdienen ihre eigenen Rollen, die nicht für Männer geschrieben wurden. Berichten zufolge ist Daisy May Cooper in Gesprächen, um die Rolle des Spionagechefs M zu übernehmen, um den Charakter "in eine andere Richtung" zu bringen.

Getty Images
Roger Moore am Set von "James Bond 007 - Im Angesicht des Todes"
Rex Features / ActionPress
Daniel Craig in "James Bond: Ein Quantum Trost"
Getty Images
Daisy May Cooper, Comedian
Was haltet ihr von Jaffas Einstellung?301 Stimmen
290
Ich finde, er hat recht. James Bond ist nun mal eine Rolle für einen Mann.
11
Ich finde, diese Einstellung ist veraltet. Man könnte die Rolle des Agenten auch neu interpretieren.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de