Hat die Suche nach einem Regisseur für den neuen Star Wars-Film endlich ein Ende? Die Überraschung war groß, als George Lucas (68) Ende Oktober letzten Jahres verkündete, er habe seine Produktionsfirma Lucasfilm für vier Milliarden Dollar an Disney verkauft, die daraufhin sofort mit der Planung für „Star Wars: Episode 7“ anfingen.

Als Drehbuchautor stand schnell Michael Arndt fest, doch ein geeigneter Regisseur wollte sich nicht so schnell finden lassen. Nachdem Steven Spielberg (66) und Brad Bird (55) dankend ablehnten, hat die Suche nun angeblich ein Ende. Das Internetmagazin The Wrap berichtet, dass kein Geringerer als J. J. Abrams (46) für den Job zur Verfügung stehe. Der hatte zwar im November noch angelehnt, aber seine Meinung jetzt offenbar geändert, wie ein Insider dem Magazin erzählte. Die Verlockung sei einfach zu stark für den Macher von Erfolgsserien wie „Alias“ oder Lost gewesen. Auch als Filmemacher hat sich Abrams mit der Neuauflage von Star Trek einen Namen gemacht.

Er ist also bei der Zielgruppe der Star Wars-Filme äußerst beliebt und wäre die ideale Besetzung für den noch freien Regie-Stuhl. Eine offizielle Bestätigung gab es vonseiten der Produktionsfirma oder von Abrams selbst bisher nicht.

WENN
J. J. AbramsNikki Nelson/WENN.com
J. J. Abrams
J. J. AbramsWENN
J. J. Abrams


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de