Die Schwestern Frier sind beide Schauspielerinnen. Während Annette (39) seit Jahren als „Danni Lowinski“ in der gleichnamigen Serie vor der Kamera steht, begeistert Caroline (30) seit einigen Monaten als Bea in der RTL-Soap Alles was zählt. Gemeinsam standen die beiden noch nicht vor der Kamera, das änderte sich allerdings kürzlich. Am Montag waren sie nämlich erstmals zusammen in „Danni Lowinski“ zu sehen.

In der TV-Produktion verstehen sich die beiden, ganz im Gegensatz zur Realität, gar nicht so gut. Allerdings kennen die Frier-Schwestern das auch noch von früher, denn da waren sie auch nicht immer ein Herz und eine Seele, wie sie nun in einem Interview mit der IN verrieten. „Die härteste Phase? Ganz klar mit fünf, sechs Jahren so. DIE HÖLLE! Ich bin eine Woche vor Annettes Geburtstag zur Welt gekommen. Da werden die Reste der Geburtstagstorte auch mal 'ne Woche im Kühlschrank zwischengelagert“, so Caro. Aber auch Annette konnte dieser Zeit so gar nichts abgewinnen: „Wenn man seinen neunten Geburtstag feiert, aber alle nur auf das Baby schauen - HÖLLE! Da steht man von jetzt auf gleich auf dem Abstellgleis und klaut auch 'mal den Schnuller.“

Aber natürlich wurde der Zoff auch irgendwann beigelegt. „Auf jeden Fall erst nach der Zeit, wo du als kleine Schwester immer wieder bei der großen ins Zimmer rennst, wenn der Freund da ist. Toll, wenn dann die Kellerbar-Partys losgehen und du das erste Mal dabei sein darfst. Ich war das klassische Nesthäkchen. Die Harmonie kehrte erst später ein“, so die jüngere Caro.

Promiflash
Annette FrierFrank Altmann/WENN.com
Annette Frier
Caroline FrierRTL
Caroline Frier


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de