2012 machte im Musik-Geschäft keiner mehr Geld als der "Don" des Pop: Madonna (54) begeisterte weltweit mit ihrer MDNA-Tour und sahnte ordentlich Gewinn ab. Dass sie dabei nicht ganz ohne Provokationen auskam, ist wahrlich so ganz Madonna-like, hat sie doch noch nie wirklich einen Skandal gescheut. Wieso sollte das also anders sein, was die zahlreichen Internet-Plattformen dieser Welt angeht?

Oder um es genauer zu sagen: Es geht um Instagram. Von Millionen geliebt, von Millionen genutzt, für Selbstdarsteller einfach perfekt. Dass Madonna sich gerade einmal vor rund zwei Wochen dort registriert hat, könnte fast ein wenig verwundern, im Vergleich zu Kollegen und Kolleginnen war sie damit direkt spät dran. Aber die Sängerin brauchte dennoch nicht besonders lange, um mit diversen Fotos, die "nicht ihre sind" oder "Nacktheit und nicht-jugendfreie Inhalte" zeigen, das Misstrauen der Betreiber der Plattform zu erwecken. Ironischerweise postete die Musikerin nun auf Instagram selbst einen offiziellen Brief, der sie dazu auffordert, betreffende Bilder zu entfernen - sonst werde ihr Account kurzerhand gelöscht.

Um welche Fotos es sich allerdings genau handelt, das wollte weder Instagram noch die "Hollywood"-Interpretin mitteilen. Mal sehen, ob und wie lange Madonna noch Schnappschüsse mit ihrer Fangemeinde teilen wird!

MadonnaWENN
Madonna
MadonnaWENN
Madonna
MadonnaAndres Otero/WENN.com
Madonna


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de