20 Frauen und alle wollen sie offenbar nur den Einen - Bachelor Jan (36). Doch ist das wirklich so toll, wie sich der ein oder andere Mann das vorstellt? Der Jungeselle der letzten Staffel verneint dies. "Ich habe nie erwartet, dass da 20 Frauen sind, in Ohnmacht fallen und denken ich sei der Märchenprinz. Ich war völlig überfordert, das ist eine Sache, die man seinem ärgsten Feind nicht wünscht. Es sind ja auch alle möglichen Charaktere vertreten", erklärte Jan Kralitschka im ZDF-Talk bei Markus Lanz (43).

Ihm seien zudem die Herzen nicht einfach zugeflogen, sondern er habe auch um die Frauen buhlen müssen. Auf die Tatsache angesprochen, dass er nichts anbrennen ließ und augenscheinlich jeden Tag einer anderen nahe kam, erklärte er: "Es ist alles in einer sehr komprimierten Form. Was sich so entwickelt, das ergibt sich, da verlangt auch niemand was von mir, ich war wirklich froh, dass es da zwei Mädchen gab, die gesagt haben, sie wollen keine Rose haben. Es ist defintiv so, dass du ein schlechtes Gewissen hast". Als toller Hecht habe er sich nicht gefühlt. "Ich bin auch kein Pokal. Aber ich habe versucht, ein bisschen was zuzulassen, und zu genießen", so Jan. Den Vorwurf, dass ohnehin klar sei, dass man bei einem solchen Format niemals die große Liebe finden kann, versteht er nicht. "Ich bin seit eineinhalb Jahren Single. Ich finde, die Chance, dass man jemanden bei so einem Format kennenlernt und sich verliebt, ist genauso hoch, wie beim Job oder beim Sport", so sein Statement.

Nichtsdestotrotz konnte sich Talk-Gast Guildo Horn (50) nicht verkneifen, die Situation in der Sendung mit dem Kauf eines Autos zu vergleichen. Den würde man schließlich auch zuerst probefahren, wieso also nicht erst einmal alle Damen testknutschen? "Das ist ja wie auf dem Basar oder Gebrauchtwarenmarkt, das habe ich auch schon gehört. Ich weiß, dass diese Sendung polarisiert, das war mir von vorneherein klar", gab Jan zu.

ZDF / Markus Hertrich
ZDF / Markus Hertrich
ZDF / Markus Hertrich


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de