Anzeige
Promiflash Logo
Micaela-Manager: Ramon Wagner unter'm Messer!Getty ImagesZur Bildergalerie

Micaela-Manager: Ramon Wagner unter'm Messer!

15. März 2013, 12:38 - Promiflash

Wer in der Show-Branche arbeitet, ist täglich mit Perfektion konfrontiert. Zumindest hat es den Anschein, denn im Fernsehen und natürlich auch im World Wide Web präsentieren sich die Stars der Medien-Szene stets von ihrer besten Seite. Nimmt jemand zu, zeigt sich ungeschminkt, oder wagt es gar in Jogginghose vor die Tür zu treten, hagelt häufig Kritik auf die betreffende Person nieder.

Demnach ist es also nur verständlich, dass der Druck in Sachen Schönheit und makellosem Äußeren in ungeahnte Höhen schnellt. Und wahrscheinlich legt sich auch deshalb nicht mehr nur die A-Prominenz unter das Messer, sondern auch die, die für Berühmtheiten arbeiten und dadurch selbst schon mehrfach in der Presse auftauchten. Ramon Wagner, Manager von Micaela Schäfer (29), hat nämlich jetzt genau das getan und sich in die Hände einer Schönheitschirurgin begeben. Der Sender RTL II hat ihn bei seinem Eingriff begleitet und bringt einen Beitrag dazu in der Sendereihe "RTL II Spezial - Das Magazin" im Monat April. Ramon hat mit Promiflash über seine Entscheidung, die Nase korrigieren zu lassen gesprochen und auch die Motivation für diese Veränderung erklärt. "Bei der Entscheidung für eine Schönheitsoperation ging es nie darum, dass ich komplett unzufrieden mit meinem Aussehen war. Ich fand meine Nase okay, aber eben nicht optimal und hatte das Gefühl, dass man da etwas verbessern kann. Also habe ich mich informiert und bin mit konkreten Vorstellungen zu einer Schönheitsklinik gefahren. Mir war wichtig, dass meine Nase nur angepasst und verschmälert wird. Ich wollte zu keinem Zeitpunkt, dass ich danach extrem anders aussehe. Immerhin ist die Nase ein nicht unauffälliger Teil im Gesicht."

Am 21. Februar reiste Ramon in Begleitung seiner Mutter Sybille nach Düsseldorf und ließ sich in der Privatklinik im Breidenbacher Hof operieren. Drei Stunden dauerte der Eingriff, die Kosten beliefen sich auf stolze 4.500 Euro. Ramon hatte von Anfang an klare Vorstellungen davon, wie das Ergebnis sein soll: "Ich habe von Anfang an klar gemacht, dass die Nase im Prinzip nur verkleinert und verschmälert werden soll. Die Form wurde beibehalten. Der Knochen wurde nicht gebrochen." Warum sich der Manager in die Hände eines Chirurgen begab, erklärt er folgendermaßen: "Ich würde lügen, wenn ich nicht zugeben würde, dass in der Branche ein gewisser Druck herrscht. Immerhin hat man täglich mit dem Thema Schönheit zu tun - da gibt es schon gewisse Schönheitsideale. Außerdem ist ja statistisch erwiesen, dass Menschen, die einem gewissen optischen Ideal entsprechen, beruflich meist erfolgreicher sind. Letztendlich war das aber nicht der ausschlaggebende Grund für meine Entscheidung."

Dafür nahm er auch die Schmerzen in Kauf, die von einer solchen Operation natürlich ausgehen. Derzeit befindet sich Ramons Nase noch im Heilungsprozess, den Verband muss er noch tragen. "Bisher ist die Nase gut verheilt. Ich trage noch immer einen Verband und habe mich nach der Operation tatsächlich gefragt, was ich mir da eigentlich zugemutet habe. Von dem Ergebnis bin ich bisher sehr angetan. Die Schwellungen brauchen allerdings noch einige Wochen, bevor sie ganz verschwinden." Seine Mama Sybille, die immer an seiner Seite war, war zunächst nicht überzeugt von der Entscheidung ihres Sohnes. "Generell war ich als Mutter natürlich skeptisch. Immerhin ist eine Operation kein kosmetischer Eingriff und immer ein Risiko. Unabhängig davon war die Operation aus medizinischer Sicht nicht unbedingt notwendig. Letztendlich habe ich ihn trotzdem unterstützt, da er alt genug ist und seine Entscheidungen selbst trifft. Ich war mit beim Beratungsgespräch und hatte einen super Eindruck von der Klinik. Mir war wichtig, dass er auch in guten Händen ist und letztendlich ist alles gut gegangen."

Das Endergebnis wird allerdings noch bisschen auf sich warten lassen, denn bis alles komplett abgeschwollen ist, wird es noch eine Weile dauern. Wir sind natürlich gespannt, wie Ramon dann mit neuer Nase aussehen wird.

Getty Images
Micaela Schäfer und ihr Freund Adriano Hess bei einem Charity-Event
Getty Images
Micaela Schäfer und Yvonne Woelke bei den Trachtentrends 2018
Getty Images
Micaela Schäfer im Januar 2013
Getty Images
Micaela Schäfer bei der Los Banditos Goes Wild-Party


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de