Nicht nur im Dschungelcamp zog Olivia Jones (43) gekonnt die Fäden, nein, auch bei DSDS hat sie sich schon perfekt in ihre neue Rolle eingefunden.

Olivia ist die Muddi und verteidigt ihre Schützlinge bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Zwar sorgt sie auch mit der nötigen Portion Strenge für Ordnung in der Villa, aber wenn es um die Beurteilung ihrer Kinder geht, versteht Olivia keinen Spaß mehr. Gegenüber Promiflash gab Olivia nach der Sendung nämlich an, dass sie sich von der Jury zukünftig doch mehr erhofft: "Ich hätte es mir gewünscht von der Jury, dass sie meine Schäfchen mehr mit Samthandschuhehn anfassen, als mit Boxhandschuhen. Aber das ist einfach so: Die bereiten auch die Jungs und Mädels auf das Geschäft vor, was einfach hart und kalt ist, aber ich bin ja auch noch da und werde in der nächsten Sendung sicherlich auch meine Krallen zeigen können."

Das darf man dann wohl getrost als Kampfansage deuten, denn Olivia weiß, wie sie sich durchsetzen muss und tut offenbar alles dafür, dass sich die DSDS-Teilnehmer auch außerhalb ihres luxuriösen Lofts wohlfühlen.

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

RTL / Stefan Gregorowius
RTL / Stefan Gregorowius
RTL / Stefan Gregorowius


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de