Was im Juni 2011 mit Joss Stone (25) passieren sollte, hätten sich die Autoren von der Tatort-Reihe kaum phantasievoller ausdenken können: Zwei Männer im Alter von 32 und 35 Jahren wollten die Soul-Sängerin kidnappen, brutal ermorden und sie anschließend ausrauben. Mit Hammer, Samurai-Schwert, Leinensack und sonstigen Mordinstrumenten bewaffnet, konnten die Männer nur dank aufmerksamer Nachbarn von ihrem grausigen Plan abgehalten werden. In wenigen Tagen wird nun endlich rund zwei Jahre nach der Festnahme der beiden der Prozess gegen sie beginnen.

Doch schon vorab haben Ermittler eine sehr erschreckende Entdeckung gemacht: Die beiden Männer hatten nicht nur die 25-Jährige im Visier, sondern eine ganze Reihe von Prominenten stand auf ihrer Mordliste. Die Namen, die man in ein Tagebuch gekritzelt fand, sind allesamt die von Hochkarätern im Musikgeschäft: Eminem (40) und Chris Brown (23) etwa sollten genauso das Zeitliche segnen wie Cheryl Cole (29). Wie die britische Zeitung The Telegraph zu berichten weiß, war auch ein brutaler Anschlag auf Sängerin Beyonce geplant. Während man allerdings mittlerweile vermutet, Joss sei auch deswegen in den Fokus der Männer geraten, weil sie Beziehungen zum englischen Königshaus unterhält, ist der Grund für die geplanten Anschläge auf Beyonce und ihre anderen Kollegen noch rätselhaft.

Joss Stone 2016 in London
Getty Images
Joss Stone 2016 in London
Sängerin Cheryl und Liam Payne bei den Brit Awards 2018 in London
Getty Images
Sängerin Cheryl und Liam Payne bei den Brit Awards 2018 in London
Jay-Z, Blue Ivy und Beyoncé
Getty Images
Jay-Z, Blue Ivy und Beyoncé


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de