Die Moderation der alljährlichen Oscar-Verleihung ist ein echter Knochen-Job. Schließlich sehen nicht nur die absoluten Topstars aus Hollywood demjenigen zu, der sie durch den Abend geleitet, auch übers Fernsehen sind weltweit alle Augen auf den Gastgeber gerichtet. Verständlicherweise ist der Druck, vor einem derart riesigen Millionenpublikum zu bestehen, sehr hoch. Dieses Jahr moderierte der Comedian Seth MacFarlane (39) den wohl glamourösesten Filmpreis der Welt. Auch für das kommende Jahr soll er bereits im Gespräch gewesen sein - doch wie er jetzt ganz offen verriet, hat er absolut keine Lust, den Job nochmal zu machen.

Die Reaktionen auf seinen Auftritt bei der Oscar-Gala im Februar waren gemischt gewesen: Während die einen seinen frischen und kompromisslosen Humor schätzten, ging anderen so mancher Witz eindeutig zu weit unter die Gürtellinie. Ob die durchwachsenen Kritiken die Ursache für Seths Absage sind? Bei Twitter schrieb er jetzt: "Traumatisierte Kritiker regen sich auf: Ich bin unfähig, die Oscars nochmal zu moderieren. Ich habe versucht, es von meinem Zeitplan her möglich zu machen, aber ich brauche Schlaf." Damit scheint Seth wohl für 2014 endgültig aus dem Rennen zu sein - doch die Gelegenheit seiner Absage nutzte er gleich auch noch, um ein wenig Werbung für die Position zu machen: "Wie auch immer, ich kann den Job wärmstens empfehlen... Ich schlage Joaquin Phoenix (38) als Gastgeber vor."

Wir sind gespannt, wer letzten Endes Seths Nachfolger wird - ein bisschen werden wir uns sicherlich aber noch gedulden müssen, bis öffentlich verkündet wird, wer das Amt im kommenden Jahr ausfüllen wird.

Seth MacFarlaneWENN
Seth MacFarlane
Seth MacFarlaneDaniel Tanner/WENN.com
Seth MacFarlane
Joaquin PhoenixWENN
Joaquin Phoenix


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de