Dass Superstar Madonna (54) ein Faible für Schönheitsoperationen hat, das ist hinlänglich bekannt. Schon des Öfteren gingen Aufnahmen von ihr um die Welt, auf denen der Popstar alles andere als gut aussah. Madonna hingegen schwört, alles an ihrem Äußeren habe sie ihrer Lebensweise, ihrem Sportprogramm und ihrer Einstellung zu verdanken.

Vollends glauben konnte man das jedoch nie. Zu sehr schien ihr Gesicht verändert, als das es lediglich auf ausreichenden Wasserkonsum zurückzuführen sei. Anfang Juni schockte Madonna dann einmal mehr mit Fotos, die sie faltenlos, dafür aber vollkommen starr abbildeten. Promiflash hat mit dem Experten Dr. Mark Wolter, Facharzt für Plastische- und Ästhetische Chirurgie, gesprochen und ihn gebeten, sich Madonnas Gesichtszüge genauer anzusehen. Für ihn ist klar: "Wenn sie geliftet wurde, ist es aber ein gutes Ergebnis, wenngleich mir das Gesicht etwas zu voll und zu verändert erscheint. Unabhängig davon hat sie entweder deutlich zugenommen oder, was ich eher vermute, das Gesicht zusätzlich mit Volumen wie Hyaluronsäure auffüllen lassen. Für ein Fadenlifting im Stirnbereich sehe ich keinen Anhalt. Botox hingegen hat sie fast sicher, weil ein Gesicht mit über 50 im Stirn-, Zornesfalten- und Augenbereich außen eigentlich nie so glatt ist und diese Behandlung mittlerweile außerdem so völlig normal ist."

Dr. Wolter fügt weiterhin an, dass ein Hals-Wangen-Lifting denkbar sei. Mit Sicherheit kann das aber nicht gesagt werden, da keinerlei Narben an den Ohren sichtbar sind. Feststeht allerdings, dass Madonnas Erscheinungsbild nicht mehr naturgegeben ist, sondern sie definitiv einige Eingriffe hat vornehmen lassen.

MadonnaWENN
Madonna
MadonnaWENN
Madonna
FayesVision/WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de