In seinem Leben musste er schon viele Schicksalsschläge verkraften, doch nun geht es ihm selbst immer schlechter: Deutschlands bekanntester und auch härtester Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki (93) liegt mit einer Lungenentzündung im Krankenhaus. Schon vor geraumer Zeit bekam er die Diagnose Prostata-Krebs gestellt, doch er machte dies erst im März öffentlich. Der 93-Jährige, dessen jüdische Eltern durch die Nationalsozialisten ermordet wurden, kämpft tapfer gegen die Krankheit. Damals sagte er in einem Interview: "Es geht mir nicht besonders gut, aber ich kämpfe gegen den Krebs. Ich nehme Tabletten und gehe regelmäßig zur Untersuchung in die Klinik."

Nun liegt er erneut im Krankenhaus. Gegenüber der Bild sagte Reich-Ranicki: "Mir geht es schlecht." Er möchte keine Freunde sehen und wann er nach Hause darf ist ungewiss. Nach dem Tod seiner Frau Teofila (✝91) hat sich der Literaturkritiker fast gänzlich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Wir wünschen Marcel Reich-Ranicki weiterhin viel Kraft und hoffen, dass er sich bald von der Lungenentzündung erholt und schnell genesen wird.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de