Gérard Depardieu (64) machte in den vergangenen Jahren immer wieder mit einigen Alkohol-Eskapaden auf sich aufmerksam. Vor allem brachte er sich in die Negativschlagzeilen, weil er auch im Straßenverkehr gerne angetrunken unterwegs war. Zuletzt raste der Franzose mit dem russischen Pass mit seinem Roller und einem erhöhten Alkoholgehalt im Blut durch Paris. Diese Fahrt, bei der nur dank sehr viel Glück niemand verletzt wurde, hat für den Mimen jetzt Konsequenzen.

Wie die französische Seite l'express berichtet, wurde nun das Urteil im Prozess gegen den Schauspieler gesprochen. Wie bereits erwartet, muss der Obelix-Darsteller 4000 Euro berappen und für insgesamt sechs Monate auf seinen Führerschein verzichten. Grund: Statt der in Frankreich erlaubten 0,5 Promille wurde in seinem Blut ein Wert von 1,8 festgestellt. Das ist übrigens nicht die erste Strafe, die Gérard für seine Trunkenheit am Steuer kassiert. Bereits 1990 und 1998 wurde er deswegen unter Bewährung gestellt. Bleibt zu hoffen, dass der Schauspieler nun das letzte Mal auffällig geworden ist.

Gérard DepardieuWENN
Gérard Depardieu
Gérard DepardieuZ. Tomaszewski / WENN.com
Gérard Depardieu
Gérard DepardieuWENN
Gérard Depardieu


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de