Froonck Matthée (45) macht sich stark: Der Weddingplaner setzt sich für die Gleichberechtigung von Homosexuellen ein und das nicht gerade diskret. Schon im Mai lief er mit einer Regenbogen-Flagge beim Rainbow-Run durch die Straßen Berlins, um auf das gesellschaftliche Problem aufmerksam zu machen. "Die Veranstaltung und auch mein Engagement sollen eine Demonstration sein. Für mehr Rechte und eine absolute Gleichberechtigung und natürlich immer noch, um für Akzeptanz und Toleranz in der Gesamtbevölkerung zu kämpfen. Natürlich ist es kein richtiger Straßenkampf, eher eine Demonstration, aber ich finde, man kann mit seiner Person einfach dafür einstehen, auch mal ein Gesicht hinhalten und dem Ganzen damit noch mal eine andere Aufmerksamkeit geben", sagte er im Interview mit Promiflash.

Und auch heute, beim alljährlichen Christopher Street Day, kämpft Froonck für seine Sexualität. "Auch das CSD-Feiern jedes Jahr in allen Städten - natürlich sind das Partys, natürlich geht es da um Spaß und Vergnügungen, aber man darf nie diesen ernsten politischen Hintergrund vergessen, dass das Ganze ja daraus resultiert ist, dass man irgendwann mal auf die Straße gegangen ist und gesagt hat, 'So, wir müssen jetzt mal unsere Stimme in die Wagschale werfen und uns als Minderheit einfach kenntlich machen'. Man muss immer wieder sagen, 'Hallo wir sind da'. Die Homos, die Transgender etc."

Mehr zu Frooncks gutem Einsatz seht ihr in der heutigen "Coffee Break"-Folge!

[Folge nicht gefunden]
Froonck MatthéeWENN
Froonck Matthée
Froonck MatthéePromiflash
Froonck Matthée
Froonck MatthéePromiflash
Froonck Matthée


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de