Mit dem Aus des "DOMA"-Gesetzes sind in Kalifornien gleichgeschlechtliche Ehen wieder erlaubt. Seit gestern dürfen homosexuelle Paare gemeinsam vor den Traualtar treten und sich ganz offiziell das Ja-Wort geben. Was in Hollywood als historischer Tag in die Geschichte eingehen wird, ist auch für viele deutsche Promis ein großes Thema.

Bei der CSD-Gala in Berlin haben einige von ihnen im Promiflash-Interview verraten, wie sie selbst über die Homo-Ehe und gleichgeschlechtliche Beziehungen denken. "Ich habe viele Freunde und Freundinnen, die schwul und lesbisch sind und das ist ein Thema, für das ich mich gerne engagiere und einsetze... Der traurige Aspekt ist, dass wir immer noch um so viel Toleranz und Gleichberechtigung kämpfen müssen", sagte Sängerin Fernanda Brandao (30). Auch Froonck Matthée (45) fordert Gleichberechtigung, die nichts mit der sexuellen Orientierung zu tun haben darf. "Die bunte Welt, alles, was es gibt, soll vereint werden, Gleichberechtigung, dass wir als kleine Community, unterrepräsentiert in der Gesellschaft, die gleichen Rechte haben, dafür müssen wir nach wie vor kämpfen." Moderatorin Inka Bause (44) bringt die Situation mit ihrem klaren Statement auf den Punkt: "Gleiche Liebe, gleiche Rechte, das ist mein Motto!" Mit der Aufhebung des "DOMA"-Gesetzes ist aber definitiv ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung gemacht worden, über den sich unzählige Menschen freuen.

Die Interviews mit den Promis auf dem roten Teppich könnt ihr euch in der neuen "Coffee Break"-Folge anschauen:

[Folge nicht gefunden]
Fernanda BrandaoWENN
Fernanda Brandao
Fernanda BrandaoPromiflash
Fernanda Brandao
Inka BauseWENN
Inka Bause


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de