Paris Jackson (15) kriegt einfach nicht ihre Ruhe: Weil die Tochter von Michael Jackson (✝50) immer noch große Probleme hat, den Tod ihres Vaters zu verarbeiten, soll sie nach ihrem Aufenthalt in der UCLA-Klinik in ein Therapie-Zentrum verlegt werden, um sich zu erholen.

Doch trotz der tapferen Mitarbeit von Paris, gestaltet sich dies schwieriger als gedacht: Denn keiner will ihr helfen! Aus dem familiären Umfeld heißt es, das gewünschte Therapie-Zentrum in Utah habe eine Aufnahme von Paris abgelehnt, berichtet TMZ. Der Grund: Die Chefs der Einrichtung haben Bedenken, das Therapie-Zentrum könne dann von Fotografen belagert werden. "Es ist eine Tragödie, das Kind braucht Hilfe", soll ihre Mutter Debbie Rowe (54) Freunden erzählt haben.

Die Ärzte der UCLA-Klinik, in dem Paris nach ihrem Selbstmordversuch zurzeit behandelt wird, sollen der Familie indes davon abgeraten haben, auf eine solche Therapie zu verzichten. Ohne professionelle Hilfe sei Paris immer noch suizidgefährdet. Während Paris und ihre Familie weiter nach einer Alternative suchen und regelmäßig mit Gerüchten über Paris' Erzeuger konfrontiert werden, hat Debbie Rowe ihre Tochter über Twitter gelobt: "Sie ist so stark wie ihr Vater."

Paris Jackson und Cara Delevingne, 2018
Getty Images
Paris Jackson und Cara Delevingne, 2018
Prince Michael Jackson II, Paris Jackson und Prince Jackson
Getty Images
Prince Michael Jackson II, Paris Jackson und Prince Jackson
Paris, Prince und Blanket Jackson bei der Trauerfeier von Michael Jackson
Getty Images
Paris, Prince und Blanket Jackson bei der Trauerfeier von Michael Jackson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de