Daran, dass Beyoncé (31) ein Vollprofi ist, gab es ja bisher kaum einen Zweifel. Doch jetzt hat die Gute noch einmal bewiesen, dass sie ihren Job durchzieht - komme, was da wolle. Bei ihrem Auftritt in Montreal im Zuge ihrer Mrs Carter Welttournee wurde sie an den Haaren gepackt! Doch kein divenhaftes Verhalten oder Gekreische. Nein, Queen Bey sang einfach weiter!

Nachdem sie sonst eher mit aufdringlichen Fans zu tun hatte, sind der Sängerin jetzt ihre Bühnenelemente und ihre eigene Pracht-Mähne zum Verhängnis geworden. Bei einer der vielen Show-Einlagen verhedderte sie sich nämlich mit ihren Haaren in einem riesigen Ventilator. Sie wollte lediglich etwas näher an ihre Fans, da wurden ihre Haare auch schon von dem Lüfter angesogen. Wirklich helfen konnte man ihr da nicht. Security-Männer versuchten E Online zufolge, sie zu befreien, ohne ihr dabei großartig weh zu tun, die Fans filmten und fotografierten hingegen fleißig das Desaster. Beyoncé ließ sich weder von dem einen noch von dem anderen beeindrucken und zog ihre Show einfach weiter durch.

Letztlich half es alles nichts - da musste eine Schere ran. Den Sicherheitsleuten blieb nichts anderes übrig, als die Strähnen, die sich verfangen hatten, abzuschneiden. Beyoncés Vorteil: Bei der Mähne fallen die paar fehlenden Haare wahrscheinlich gar nicht erst auf.

Beyoncé KnowlesYouTube
Beyoncé Knowles
Beyoncé KnowlesYouTube
Beyoncé Knowles
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de