Das hätte sie sich mal vorher überlegen müssen! Nachdem Bestseller-Autorin Stephenie Meyer (39) erzählt hatte, sie hätte keine Lust mehr auf Twilight und sei einfach nur noch genervt von der Vampir-Saga, hat sie sich nun mit einem langen Blogpost bei ihren treuen Fans entschuldigt. Ob das ehrlich gemeint ist?

Im Interview mit der Variety hatte Meyer zuvor den Hype um Twilight beklagt und sogar mehr oder minder angedroht, einen Teil der Romanfiguren in einer vielleicht noch kommenden Geschichte umbringen zu wollen. "Ich bin überrascht und bestürzt zugleich, dass meine Worte so aus dem Kontext genommen wurden", schrieb sie nun auf ihrer Website, auf der sie regelmäßig ihre Gedanken mit ihrer Fanbase teilt. Sie hätte absolut nicht gemeint "genug" von Twilight zu haben. Ihre Fans hätten schließlich die Buchserie zu dem gemacht was sie heute ist und damit Stephenies Leben verändert, wofür sie sehr dankbar sei. Sie sei vor allem verblüfft darüber, dass den Leuten Twilight weiterhin so sehr am Herzen läge.

Interviews geben sei auch nicht gerade ihre Sache, fügte Stephenie hinzu. "Ich bin immer noch nicht gut darin". Es sei auch einfach hart für sie die immer wieder gleichen Fragen zu Twilight zu beantworten."Bitte, denkt niemals, dass ich das nicht zu schätzen weiß, dass ihr Twilight lest, guckt und liebt. Ich bin für eure Existenz dankbar, an jedem einzelnen Tag". Und was den möglichen Serientod ihrer Charaktere angeht: Die Autorin hat nicht vor dieses Geheimnis mit ins Grab zu nehmen, das hatte sie ihren Fans versprochen. Somit wird es mit Twilight irgendwann weitergehen, auch wenn es die reumütige Stephenie Meyer quält.

Stephenie Meyer in New York
Getty Images
Stephenie Meyer in New York
Kristen Stewart und Robert Pattinson im November 2012
Getty Images
Kristen Stewart und Robert Pattinson im November 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de