Ob ProSieben seine Reality Queens mittlerweile bereut? Neben schlechten Quoten hagelt immer mehr Kritik von allen Seiten. Was Kandidatin Gabby (24) jetzt vom Set berichtet, passt so gar nicht in das bunte Konzept der Sendung. "Eine Massai-Frau erzählte, dass gerade ein Mädchen beschnitten worden sei und sie einen Heilungstanz tanzen. Da steckte in einem Baum eine verrostete Rasierklinge. Mit der wurde die Operation wohl durchgeführt", sagte sie Bild.

Wie die Zeitung weiter berichtet, habe ProSieben die Geschichte auf Nachfrage allerdings etwas anders dargestellt. "Es gab vor Ort keinen sichtbaren Beweis, dass eine Mädchen-Beschneidung stattgefunden hat. Es gab Gerüchte, dass zwei Jungen beschnitten wurden, um in die Krieger-Riege zu kommen", so ein Sprecher des Senders. Natürlich geht das kulturelle Leben der Massai ganz gewohnt seinen Gang, nur ist das für die Teilnehmerinnen der Sendung eine ganz andere Welt.

Wie damit aber umgegangen wird beziehungsweise dass ProSieben dieses Thema selbst nicht wirklich reflektiert, ist natürlich eine andere Geschichte.

ProSieben
ProSieben
GabbyProSieben
Gabby


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de