Wirklich gut standen die Reality Queens auf Safari eigentlich nie da. Weil die Sendung keiner sehen will, gibt es das Finale jetzt schon zwei Wochen früher als geplant. Außerdem wurde mit dem Format ein veraltetes Bild Afrikas vermittelt. Auch die Damen haben sich nicht immer standesgemäß verhalten, wie eine der Wüstenmäuse jetzt ausgeplaudert hat.

Bettie BallhausProSieben
Bettie Ballhaus

Denn auch das kleine Busenwunder Bettie Ballhaus (35) war auf der Safari dabei und will gesehen haben, wie ihre Mitreisenden Drogen konsumierten, wie sie im Promiflash-Interview verriet: "Da haben sich zwei Mädchen von unserem Butler Drogen besorgt, haben sich dann auch schön fleißig die Joints gedreht, sich abends getroffen und sich die Dinger reingezogen. Die waren der Meinung, dass das keiner mitbekommt." Doch anscheinend haben es alle mitbekommen. Komisch ist, wo die zwei Damen - Namen wollte der Rotschopf nicht verraten - das Geld für das Gras her nahmen, schließlich wurde ihnen eigentlich alles abgenommen. "Die werden das sicherlich in ihren Sachen versteckt haben, vielleicht in den Waschtaschen. Oder sie haben es irgendwo eingenäht." Das ist zumindest Betties Verdacht.

ProSieben/ Guido Ohlenbostel

Wie sie das Geld jetzt wirklich mit eingeschmuggelt haben, ist unklar. Auch weiß man leider nicht, wer die beiden Kifferinnen waren. Vielleicht lässt es sich ja in der letzten Folge erahnen. Die läuft übrigens diesen Donnerstag um 20:15 Uhr auf ProSieben.

ProSieben/ Guido Ohlenbostel


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de