Nachdem gerade erst bestätigt wurde, dass Michael Douglas (68) und Catherine Zeta-Jones (43) momentan getrennt sind, gehen nun schon die Spekulationen los, woran das Scheitern der Beziehung nach 13 Jahren Ehe wohl gelegen haben könnte.

Ursache ist angeblich Michaels Sohn Cameron (34). Der 34-Jährige soll mit seinen ständigen Drogen-Eskapaden und Gesetzeskonflikten einen Keil zwischen das Hollywood-Traumpaar getrieben haben, und das, obwohl er aktuell nicht einmal zu einem der beiden Kontakt hat. Seit 2010 sitzt er nämlich im Gefängnis und seine Haftstrafe hat sich nach erneuten Auffälligkeiten gerade erst verschärft: "Cameron sitzt in Einzelhaft und hat seinen Vater seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen, weil er keinen Besuch empfangen darf", verriet eine Quelle Radar Online. Angeblich belaste diese Situation Michael sehr, während Catherine nicht wirklich Verständnis dafür zu haben scheint. "Cameron und Catherine hatten nie eine enge Beziehung", so der Insider. "Ich glaube Michael hatte immer das Gefühl, ihr sei die Situation egal." Sie habe zu wenig Mitgefühl für ihn und auch Cameron gezeigt.

Ist das wirklich der Grund für das Zerbrechen einer 13-jährigen Ehe, die als eine der stabilsten in Hollywood galt? Falls ja, dann ist so schnell auch keine Lösung für die Krise in Sicht, denn Michaels Sohn soll nicht vor 2018 aus der Haft entlassen werden.

Cameron und sein Vater Michael DouglasWENN
Cameron und sein Vater Michael Douglas
Michael Douglas und Catherine Zeta-JonesAndres Otero/WENN.com
Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones
Michael DouglasC.Smith/ WENN.com
Michael Douglas


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de