Es hatte auch sie erwischt: Nachdem schon Lady GaGa (27) und Katy Perry (28) frühzeitig ihre neuen Singles herausbringen mussten, sah auch Britney Spears (31) sich gezwungen ihre neuen Song einen Tag vor dem offiziellen Erscheinungsdatum zu veröffentlichen. Inzwischen ist der Song ganz offiziell auf dem Markt und alle feiern Brits neuen Mega-Hit. Da braucht sie nicht traurig sein!

Wer sich die Musik von Britney Spears anhören möchte, klickt einfach hier.

"Wachte heute früh auf und sah, dass eine Low-Quality-Version von Work Bitch aufgetaucht ist :(", twitterte Britney bedrückt über die schlechte Neuigkeit. Eigentlich hätte der Song in den USA erst am 17. September herauskommen sollen, doch irgendein Langfinger hat der Pop-Prinzessin einen Strich durch die Rechnung gemacht und den Song vorab hochgeladen! Pech oder vielleicht doch PR? Die Welle um geklaute Songs, die kurz vor dem Release im Netz auftauchen, scheint einfach nicht abzunehmen.

Anzeige

Und damit ihr Britney Spears so oft und so lange hören könnt, wie ihr wollt, holt euch die Spotify Option oder gleich den passenden Spotify Tarif. Damit habt ihr die Möglichkeit über 20 Mio. Songs zu hören. Egal ob auf dem Smartphone, dem Tablet oder dem PC: Mit der Music-Flat könnt ihr Musik streamen und Playlisten offline synchronisieren - ohne euer Datenvolumen zu belasten!

"Work Bitch" ist eine schnelle Elektro-Nummer aus den Federn von Britney und u.a. ihrem Buddy Will.i.am, 38 mit dem sie schon erfolgreich an "Scream and Shout" arbeitete. Und wieder gibt Britney ihren gefakten britischen Akzent zum Besten! Doch hört selbst:

Britney SpearsPhoto: Instagram/Britney Spears
Britney Spears
Britney SpearsInstagram/Britney Spears
Britney Spears
Britney SpearsTwitter/Britney Spears
Britney Spears


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de