Viele Hollywood-Mamas versuchen ihr eigenes Ding auch mit einem Kind durchzuziehen. Nicht so Sandra Bullock (49). Bei der Schauspielerin hat sich nach der Adoption von Söhnchen Louis alles verändert. Nicht nur privat ist der Einfluss des Kleinen zu merken, sondern auch beruflich. Sandra hat nun nämlich offenbart, dass er mitentscheidend für die Annahme eines Rollenangebots ist.

In ihrem neuen Film spielt sie an der Seite von George Clooney (52), hätte diese Rolle aber beinahe nicht angenommen. Denn ihren Dreijährigen allein zu Hause zu lassen, kommt für Sandra nämlich nicht in Frage. Also muss ein Kleinkind-sicheres Set her. Das Angebot für "Gravity" nahm sie erst an, nachdem die Produzenten versicherten, dass es auch für ihren Schatz eine wunderbare Zeit werden würde. Somit gab es für Louis nicht nur ein Unterhaltungsprogramm, sondern auch jede Menge Sicherheitsvorkehrungen. Und auch Sandras Zusammenarbeit mit Clooney war von Vorteil. Der kümmerte sich nämlich ebenfalls um den kleinen Racker, der sich schnell mit ihm anfreundete, wie Sandra gegenüber der Vogue berichtet.

Natürlich will sie sich nicht nur als Mutter, sondern auch weiterhin als Schauspielerin verwirklichen. Sollte sie jedoch merken, dass das auf Louis einen schlechten Einfluss hat, will sie das sofort ändern. Er hat bei allem höchste Priorität. Mit Clooney als Best Buddy wird es ihm aber sicherlich sehr gut an Mamas Arbeitsplatz gefallen haben.

Sandra BullockBulls / Bauer Griffin
Sandra Bullock
Sandra BullockWENN
Sandra Bullock
Sandra BullockWENN
Sandra Bullock


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de