Das eigene Heim, das eigene Haus - DAS Gefühl von Sicherheit im Leben. Das dachten sich auch Oliver und Melanie M., die wohl niemals damit gerechnet hätten, dass sie mit diesem Plan in der Sendung von Peter Zwegat (63) landen würden.

Bei der neuen Sendung von "Raus aus den Schulden" musste sich Peter Zwegat mit diesem wirklich tragischen Fall beschäftigen. Melanie und Oliver Müller erwarben ein Eigenheim und wollten es sanieren, ganz aus eigener Kraft. Ein befreundeter Baggerfahrer sprang ein und half bei den Arbeiten. Doch dann der Schreck: Das Haus bricht bei den Baggerarbeiten ein und kracht in wenigen Sekunden zusammen. 116.000 Euro Schulden bleiben übrig und ein eingeschüchtertes Paar, das eine schwarze Zukunft sieht, da keine Versicherung für den Schaden aufkommen will.

Eine Patent-Lösung für das Problem konnte auch Peter Zwegat nicht finden, aber er konnte dabei helfen, die Schulden zu minimieren, indem er das Paar überzeugte, keinen Rechts-Krieg zu führen und lieber die Schulden abzubezahlen. Ihr Grundstück verkaufen sie, da sie das Geld für einen neuen Hausbau so oder so nicht mehr stemmen können. Spendengelder der Dorfgemeinschaft und Unterstützung der Verwandtschaft helfen, einen noch größeren Spielraum gibt es durch nicht mehr anfallenden Anwaltskosten.

Peter Zwegat berät das Paar so, dass sie einen sinnvollen Finanz-Plan aufstellen und voraussichtlich in wenigen Jahren schuldenfrei sind. Mit dem verlorenen Haus und dem verkauften Grundstück müssen sie sich abfinden, aber nicht mit einer verlorenen Zukunft.

RTL
RTL
RTL


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de