Interviews mit Sängerin Sia (37) sind selten. Zu sehr sträubte sie sich dagegen, Teil einer Kultur zu sein, die wissbegierig jedes noch so kleine Detail eines Stars aufsaugt. Nun gab die Songwriterin dem Druck der Öffentlichkeit nach und erklärte sich für ein seltenes Gespräch bereit, in dem sie sich ungewohnt intim gab und über ihre Schmerzmittel-Abhängigkeit sprach.

"Ich wollte einfach nur für Pop-Stars schreiben. Aus dem einen oder anderen Grund blieb mir das aber missgönnt", erinnert sich Sia an die letzten Jahre ihrer Karriere gegenüber dem Billboard Magazin. Die berufliche wie persönliche Spirale der Sängerin drehte sich immer mehr nach unten: "Ich war als Künstler nicht besonders glücklich und wurde kranker und kranker." Wie bei vielen anderen Kollegen schien eine extreme Drogen-Abhängigkeit der Sängerin ihre Antwort auf den anfänglichen Misserfolg im Musikbusiness zu sein. Heute reflektiert Sia darüber: "Dann bin ich ernsthaft von den Präparaten Vicodin und Oxycodone abhängig geworden und war zeitlebens eine Trinkerin, hab aber nie gewusst, dass ich eine Alkoholikerin war."

Mit dem erfolgreichen Kampf gegen ihre Drogensucht begann Sia ihre beruflichen Ziele zu verwirklichen und ist als Songwriterin und Sängerin aus dem Musikbusiness nicht mehr wegzudenken.

WENN
SiaBulls / Photoimagepress
Sia
SiaBrian To/WENN.com
Sia


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de