Nach seinem schweren Ski-Unfall vor rund vier Wochen in Frankreich liegt Michael Schumacher (45) im künstlichen Koma. Zeit, die sein Körper braucht, um sich von den Verletzungen zu erholen.

Wie die französische Zeitung L'Equipe heute berichtet, soll der ehemalige Rennfahrer sich jetzt in der Aufwachphase befinden. Die Information stammt von einer Quelle aus dem Krankenhaus in Grenoble, in dem Michael Schumacher sich zurzeit befindet. Ganz langsam wollen die Ärzte demnach den 45-Jährigen aus dem Koma zurück in den Wachzustand holen. Dabei werden die Narkosemittel, die ihn einen Monat lang schlafen ließen, langsam zurückgefahren. Die Aufwachphase kann innerhalb von Tagen, aber auch von Wochen beendet sein. Gerade in dieser Zeit wird sich zeigen, welche Schäden Michael Schumacher davongetragen hat.

Ob die Neuigkeit wirklich stimmt, wurde von Schumis Management bisher noch nicht offiziell bestätigt. Das bedeutet jedoch nicht, dass an den Informationen nichts dran ist, denn sollte Michael Schumacher sich wirklich in der sensiblen Aufwachphase befinden, in der noch keine genauen Aussagen über seinen tatsächlichen Zustand gemacht werden können, wird sich seine Sprecherin verständlicherweise nicht öffentlich dazu äußern.

Jean Todt und Michael Schumacher bei einer Siegesfeier im September 2006
Getty Images
Jean Todt und Michael Schumacher bei einer Siegesfeier im September 2006
Michael Schumacher, Rennsportlegende
AFP/ Getty Images
Michael Schumacher, Rennsportlegende
Corinna und Michael Schumacher bei der FIA Gala, Dezember 2006
Getty Images
Corinna und Michael Schumacher bei der FIA Gala, Dezember 2006


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de